Was gibt es schöneres zu Ostern, als ein paar Blumen? Auch über das Osterwochenende ist wieder einiges passiert in der Bitcoin-Community. Wir haben das ganze für euch zusammengefasst.

Die Themen der Woche:

  • Breez partnert mit Voltage
  • Crypto Council for Innovation
  • MIT Bitcoin Expo 2021
  • Anzahl der Lightning Nodes erreicht 10000
  • MemPool integration in Muun Wallet
  • Square Grant für Mempool
  • MicroStrategy kauft erneut
  • Aus unserem Netzwerk
  • Aprilscherz BERT Coin – Hype beim Blocktrainer
  • Interessante Links

News

Breez partnert mit Voltage

via medium

Nachdem der Lightning-Wallet-Provider Breez vor kurzem seiner App einen Podcasting-2.0-Player spendiert hat, geht dieser nun eine Partnerschaft mit Voltage ein. Voltage ist ein VPS-Provider, über den schnell und einfach u.A. ein Lightning-Node gehostet werden kann. Weil Podcaster einen eigenen Node benötigen, soll die Partnerschaft es für diese einfacher machen, an Podcasting 2.0 teilzunehmen und Zahlungen per Streaming zu empfangen.

Crypto Council for Innovation

via https://www.cryptoforinnovation.org/

Heute wurde die “Crypto Council for Innovation”-Initiative offiziell vorgestellt. Das Konsortium bestehend aus Paradigm, Coinbase, Square und Fidelity Digital Assets hat es sich vorgenommen die Bedingungen für Bitcoin-Unternehmen in den USA, die Privatsphäre und die Offenheit von Bitcoin zu verbessern.

Die Initiative wird jedoch von einigen Bitcoinern stark kritisiert. Die CCI sei nur ein Mittel, um mithilfe von viel Geld Einfluss über das Bitcoin-Netzwerk zu erlangen. Die Verwendung des Wortes “Crypto” dürfte nichts gutes verheißen.

MIT Bitcoin Expo 2021

Am Samstag und Sonntag des Osterwochenendes fand die diesjährige Bitcoin Expo des MIT statt. Mit bekannten Akteuren aus der Bitcoin Community, wie Peter McCormack, Micheal Saylor, Max Hillebrand, Rene Pickhardt, Jimmy Song und vielen mehr, wurden Vorträge, Panels und Diskussionen im Internet übertragen.

Themen waren u. A. die Erwähnung der Problematik des unix timestamp overflow im Bitcoin Core Quellcode. Hierbei wird die Größe des Datenfeld “timestamp” im Blockheader mit dem Datentyp uint32_t am 7. Februar Jahr 2106 überschritten und damit der Timestamp auf NULL gesetzt. Welche Folgen dies hat und weitere Informationen dazu findet ihr hier. Ebenfalls vielversprechend war der Vortrag von David Vorick über den organischen dezentralen verschlüsselten Content-Dienst Skynet.

Anzahl der Lightning Nodes erreicht 10 000

Anzahl der Lightning Nodes — via bitcoinvisuals.com

Innerhalb des letzten Jahres hat sich die Anzahl der öffentlichen Lightning Nodes annähernd verdoppelt und beträgt nun über 10 000. Insgesamt befinden sich nun Bitcoin im Wert von $69m in öffentlichen Kanälen. Da Services wie Strike und BlueWallet private Kanäle benutzen, dürfte die private Kapazität des Netzwerks um ein vielfaches höher liegen.

Mempool.space integration in Moon Wallet

Die Mobile-Wallet Moon des Gründers Dario Sneidermanis hat den Service der Website mempool.space direkt in die App integriert. Damit kann eine getätigte Transaktion in der App auf der Blockchain beobachtet werden ohne, dass die TX-ID erst umständlich kopiert und auf der Blockexplorer-Website eingefügt werden muss.

Square Grant für Mempool.space

Die beiden Entwickler Wiz und Softsimon von Mempool.space erhalten zukünftig von Square 14,043,207 sats pro Monat. Die Spendenzahlungen sollen zunächst für ein Jahr laufen. Damit soll die Entwicklung des Open-Source-Blockexplorers gefördert werden.

MicroStrategy kauft erneut

Erneut Teil des Newsletter ist MicroStrategy. Die Firma von Michael Saylor kauft erneut 253 Bitcoin für $15m. Insgesamt hält MicroStrategy nun 91 579 Bitcoin im Wert von rund 5 Milliarden Dollar.

Aus unserem Netzwerk

BERT Hype-Cycle 2021

Das Team rund um Youtuber und Blogbetreiber Roman, auch bekannt als Blocktrainer, hat sich am 1. April einen Scherz erlaubt, der etwas aus der Bahn gelaufen ist. Es handelte sich dabei um die Ankündigung, dass der Blocktrainer einen neuen Token namens BERT herausgeben wird. Geworben wurde u. A. damit, dass der Token als eine auf Bitcoin aufbauende eigene Second-Layer-Plattform entwickelt würde und einen echten Use-Case hätte. (Zugegeben, die Ankündigung war sehr kreativ konstruiert 😉

Die Resonanz auf diesen vermeintlichen Token-Sale war aus Sicht der Bitcoin-Maximalisten erschreckend unreflektiert und stark gehypt. Es zeigt das viele Menschen, die neu im Bitcoin-Space unterwegs sind, die eigentliche Ideologie von Bitcoin noch nicht durchstiegen haben und sich sehr leicht durch Gier (und Angst) beeinflussen lassen.

Resultierend aus den Rückmeldungen, die stark an den ICO Hype-Cylce von 2017 errinnern, hat sich Roman dazu entschlossen ein Aufklärungsvideo zu veröffentlichen. Das Video findet ihr nachfolgend:

Links

Interessante Links


Wenn dir dieser Beitrag gefällt, würden wir uns über eine Spende freuen!

Schreibe einen Kommentar